Luft raus, Geschmack rein:
Trendthema Sous Vide
Vor 18/08/2016 17:05:08 von Food-Bloggerin Sybille gepostet

Das perfekte Steak, der zarteste Fisch, das köstlichste Gemüse: Liest man sich durch Sous-Vide-Kochrezepte, dann folgt ein Superlativ dem anderen. Wir haben uns gefragt, was eigentlich hinter dem Food-Hype steckt und vor allem, welche Geräte, welches Zubehör und welche Zutaten man dafür braucht. Ist Sous-Vide wirklich etwas für jede Hobby-Küche oder doch nur was für Profis?

Eat and Style-Koeln-6_300 dpiSous-Vide = „unter Vakuum“

Fangen wir mal ganz von vorne an: Sous-Vide bedeutet übersetzt „unter Vakuum“ – und so ganz neu ist die ganze Sache natürlich auch nicht. Entwickelt wurde die Methode des Vakuumgarens in den 1970ern in Frankreich und viele Profis setzen schon seit Jahren auf diese Zubereitungsart. Im Schwung der vielen Food-Trends wagen sich mittlerweile auch immer mehr Hobby-Brutzler an Sous-Vide.

Sous-Vide: Hochgenuss für alle

Was man dafür braucht? Einen Vakummierer inkl. Vakuumbeutel und einen Sous-Vide-Garer. Zusammen kommen so locker 160 Euro Anschaffungskosten zusammen. Eine stattliche Summe, doch das Ergebnis ist sein Geld wert. Zumindest, wenn man sich mit den begeisterten Hobby- und Profi-Köchen unterhält.

Ist erstmal alles gekauft und vorbereitet, dann werden die Lebensmittel, zusammen mit Gewürzen, Kräutern, Wein, Zitrone und weiteren Leckereien, in einem Beutel vakuumiert und bei niedriger – und vor allem konstanter – Temperatur im Garer gelassen. Rund 50 bis 85 schonende Grad zaubern Steak, Fisch, Gemüse auf den Punkt. Für das Steak geht es vor dem Servieren noch einmal kurz in die Pfanne oder unter den Gasbrenner. Dann ist er fertig: der super-saftige Hochgenuss.

eat&STYLE 2016: Wir zeigen Dir, wie’s geht! 

Natürlich holen wir den Trend Sous-Vide auch live auf unser Festival: Tafelkünstlerin Bettina Seitz zeigt euch gemeinsam mit unserem Partner Miele, wie ihr mit Sous-Vide fantastische Gerichte zubereitet. Und zwar auf allen vier unserer Festivals im Herbst 2016 – in Düsseldorf, München, Hamburg und Stuttgart.

Weitere Rezepte gibt’s es bald hier in unserem Blog!

Teile diesen Blogpost mit deinen Freunden!
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT